Erzieherin mit Kind

2.+3. Jahr: Fachschule für Sozialpädagogik

In der Fachschule für Sozialpädagogik (2.+3. Jahr) werden fachliche Grundlagen vertieft und erweitert. Die eigene Persönlichkeit, Selbstverantwortung sowie Handlungs- und Sozialkompetenz werden gestärkt und können reifen. Es handelt sich um eine Vollzeitschule mit allgemeiner Ferienregelung (Baden-Württemberg).

Unterrichts- und Praxiszeiten

  • Im Unterkurs (2. Jahr) findet in den Regelwochen an 5 Tagen Unterricht statt. Daneben absolvieren Sie in insgesamt 7 Wochen ein Praktikum (auf zwei Blöcke verteilt).
  • Im Oberkurs (3. Jahr) gliedern sich die Regelwochen in 1 Tag Praxis und 4 Tage Schule. Daneben gibt es mehrere Unterrichts- und Praxisblöcke verteilt über das Schuljahr.

Sie werden in folgenden Fächern/Handlungsfeldern unterrichtet:

  • Religionslehre/ Religionspädagogik
  • Deutsch
  • Englisch
  • Berufliches Handeln fundieren
  • Erziehung und Betreuung gestalten
  • Bildung und Entwicklung fördern I
  • Bildung und Entwicklung fördern II
  • Unterschiedlichkeit und Vielfalt leben
  • Zusammenarbeit gestalten und Qualität entwickeln
  • Sozialpädagogisches Handeln in Praxisfeldern
  • Mathematik (Wahlbereich)
  • Erasmus + (Wahlbereich)

Mögliche Wahlpflichtfächer: Erlebnispädagogik, Theaterpädagogik, Rhythmik, Ästhetik, Pädagogisches Handeln reflektieren