Freilichtmuseum Beuren – schwäbische Dorfgeschichten

Die Berufsfachschule für Kinderpflege startete den Tag im Backhaus und rundete ihn mit vielen verschiedenen Fallschirmspielen ab. Die Klasse des Berufskollegs für Sozialpädagogik nutzte den Vormittag für Aktivitäten zum Kennenlernen und zur Gruppenfindung. Am Nachmittag stellten die Studierenden zusammen köstlichen Apfelsaft her. Die Klassen der Fachschule für Sozialpädagogik lernten mit viel Spaß neue bzw. alte Kinderspiele und stellten sich bspw. beim Sackhüpfen unter Beweis. Anderen gelang es, mit alten Techniken Feuer zu machen. 

Außerdem hatten die Schülerinnen und Schüler freie Zeit, um die Häuser, Tiere, Gärten, Streuobstwiesen und Äcker auf eigene Faust zu erkunden. Dabei kam es auch zu einem regen Austausch darüber, wie man das Freilichtmuseum mit Kindern erkunden kann.

Ein rundum gelungener Tag!